HOME ·HISTORIE 1747-2007 - 260 Jahre Kögel Fensterbau ·BILDER
1843
Am 1. Mai 1843 heiratet (kopuliert) Johann Gottlieb Kögel aus Derdingen seine Base Christel Bloß aus Fellbach.

1877
Der von seinem Vater an der Hochzeit prophezeite Kindersegen tritt in vollem Unfang ein. Mit seiner 1. Frau Christel hat Johann Gottlieb 11 Geburten - und nun wartet er, inzwischen 63-jährig, auf die 11. Geburt seiner 2. Frau Dorothee geb. Schelhorn. Sie gebärt ihm am 8. April 1877 einen Sohn, den sie Johannes nennen. Dies ist sein 13. überlebendes Kind und sein letztes.

1881
Glasermeister August Kögel, Sohn von Johann Gottlieb Kögel, richtet sich in der Ochsengasse 20 Haus und Werkstatt ein. Mit seiner Frau Marie aus Winterbach hat er 3 Buben und 3 Mädchen.

1907
Albert und Paul Kögel übernehmen die Werkstatt von ihrem Vater, der krankheitshalber nicht mehr arbeiten kann.

1908
Glasermeister August Kögel stirbt.

1927
Umzug der "Mechanischen Glaserei Kögel" von der Ochsengasse an die Stuttgarter Straße.

1944
Albert Kögels ältester Sohn Gerhard fällt vor Libau in Lettland.

1945
Hermann Kögel, der jüngere Sohn, kehrt 1945 aus der Gefangenschaft zurück und tritt in den Betrieb ein.


1747 - 1789·1796 - 1819·1843 - 1945·1947 - 1956·1960 - 2007